Q-TRONIC

Kosmetische Lasertherapie in der Beauty Lounge

Die kosmetische Lasertherapie kann mit gebündeltem Licht vitalisierende Energie transportieren und sagt Hautproblemen den Kampf an!

Seit Jahrzehnten werden Effekte des Laserlichtes bereits in der Medizin genutzt. Nun erhält die kosmetische Lasertherapie auch Einzug in die Kosmetik. Auch in der Beauty Lounge in Sarstedt bei Hannover können Sie mit dem Q-TRONIC von einer einzigartigen Anwendung profitieren.

Die wesentlichen Eigenschaften des Laserlichtes beruhen auf der besonderen Art der Strahlung.
In der Dermatologie und in der kosmetischen Anwendung sind die fotobiologischen Effekte des Q-TRONIC ausschlaggebend. Mit dem Q-TRONIC kann schmerz- und risikolos in die betroffenen Gewebestrukturen der Haut eingegriffen werden.


Einsatzmöglichkeiten der kosmetischen Lasertherapie

  • Akne
  • Narben
  • Cellulitis
  • Dehnungsstreifen
  • Faltentherapie
  • Alle Herpesformen
  • Ödeme
  • Ekzeme
  • Neurodermitis
  • Schuppenflechte
  • Folgeanwendung bei Keloidnarben und OP-Narben
  • Folgeanwendung bei Liposuction
  • Folgeanwendungen bei Faltenunterspritzung

In einem persönlichen Beratungsgespräch beantworte ich Ihre Fragen und erkläre Ihnen den genauen Ablauf dieser Anwendung. Als erfahrene Kosmetikerin bin ich mit dem Lasersystem bestens vertraut und führe die kosmetische Lasertherapie sorgsam und fachkundig aus.

Vereinbaren Sie einfach einen Termin. Ihre Beauty Lounge in Sarstedt.

Fuhlendorf: modulares Lasersystem Q-Tronic

Laser gelten als Wunderwaffen für einen perfekten Teint. Tatsächlich lassen sich damit viele Hautschäden korrigieren. Laseranwendungen machen in der ästhetisch-kosmetischen Behandlung mehr als die Hälfte aus. Doch nicht alles ist ein Laser, was danach aussieht. Laser- und Lichtsysteme werden oft in einen Topf geworfen. Der Unterschied: Die einen basieren auf Energie, die anderen auf Licht. Der echte Laser arbeitet mit einer einzigen Wellenlänge. Seine Energie wird punktförmig gebündelt und in der Haut in Wärme umgewandelt. Das hat den Vorteil, dass man sehr hohe Energie erzeugen kann. Die Wirkung des Lasers entspricht der Fotosynthese in der Natur und ist in seiner Wirkung mit einer vitalisierenden „Lichtbar“ im Sinne einer Reiztherapie zu vergleichen. Das gebündelte Licht dringt in alle drei Hautschichten ein. Dabei werden schmerzfrei und ohne Nebenwirkungen die „Zellatmung“ stimuliert, die Durchblutung des Hautgewebes verbessert und der lokalen Stoffwechsel stimuliert.

Als wahre Lichtgestalt in der ästhetisch-kosmetischen Anwendung entpuppt sich laut Hersteller Fuhlendorf der neue Softlaser Q-Tronic, der das systemische Beauty-Konzept des Unternehmens sinnvoll ergänzt. Mit gebündeltem Licht transportiert der Softlaser vitalisierende Energie und kann jede einzelne Zelle aktivieren. Und so funktioniert das System: Hautzellen enthalten als Hauptbestandteil Wasser. Die Lichtenergie des Lasers wird vom Zellwasser absorbiert. Bei sehr kurzer Erhitzung wird die Zelle verdampft. Auf diese Weise können sehr feine Zellschichten abgetragen werden. Darüber hinaus kommt es durch die entstandene Wärme zusätzlich zum „Collagen Shrinking“: Kollagenfasern, die mit zunehmenden Lebensalter an Elastizität verlieren, verkürzen sich und ergeben ein besseres verjüngtes Erscheinungsbild der Haut. Diese Eigenschaft macht man sich beim Skin Resurfacing für die Straffung der behandelten Hautpartien zunutze. Ebenso können kleine Falten und Hautunebenheiten geglättet und pigmentierte Hautveränderungen entfernt werden.

Mit dem Q-Tronic kann u.a. im Bereich des nicht-invasiven Liftings gearbeitet werden. So ist die Faltenbehandlung und Hautrevitalisierung beispielsweise mit Hyaluronsäure völlig
schmerzfrei. Während der Behandlung wird das natürliche bioelektrische Potential zwischen Zellkern und Zellmembran wieder hergestellt. Der Stoffwechsel der Haut wird erhöht,
wodurch Nährstoffe besser aufgenommen und abgelagerte Schlacken schneller abgebaut werden. Ein weiterer positiver Effekt ist die Anregung der Zellteilung, wodurch sich die Haut
schneller verjüngt. Durch die erhöhte Zellaktivität kann sich die Produktion von Elastin und Kollagen in den tieferen Hautschichten vermehren.